Die perfekte Bikepacking Packliste – Dein Setup für Fahrradtouren und Routen durch Deutschland Wenn Dich erneut das Fernweh gepackt hat oder Du einfach Lust auf ein neues Abenteuer bekommen hast, dann mach Dich ran an die Pedale. Bikepacking ist genau Dein Ding, wenn Du mal wieder dem Alltag entradeln möchtest und sowohl ökologisch als auch ökonomisch rumkommen willst.

Bikepacking Packliste – Inhaltsverzeichnis + Download

Was ist Bikepacking eigentlich?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bikepacking kann ein mehr-tägiger Radausflug oder eine große Fahrradreise sein. Dem Abenteuer und der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Route und das nötige Gepäck lassen sich individuell auf den Reisenden abstimmen und decken vor allem die Bedürfnisse der bevorstehenden Bike-Reise ab. Beim Bikepacking werden spezielle Taschensysteme verwendet, die es zu lassen, dass das Bike weiterhin agil und geländegängig ist. Somit kannst Du zu jeder Zeit den ausgefahrenen Pfad verlassen und Dich in die freie Wildnis stürzen.

Bikepacking… und warum?…

Bikepacking ist quasi Backpacking, nur dass Dein Bike dabei Dein Gepäck trägt. Das ist schon mal ein großer Vorteil, wenn es darum geht, neue Orte zu entdecken. Ein weiterer Vorteil ist der Fakt, dass das Abenteuer direkt vor Deiner Haustür beginnt, da lange Anfahrtswege weg fallen. Dies macht Deinen Trip auch kostengünstiger und Du bist stets unabhängig und frei von An-und Abreisezeiten, Fahrplänen und Ankunfts- oder Abreiseorten. Eine Backpacking-Tour ist Deine Gelegenheit, unzählige Eindrücke fernab des herkömmlichen Massentourismus zu sammeln und die wahre Schönheit Deutschlands zu entdecken. Bei einer Bikepacking-Tour ist Dein Bike viel mehr als einfach nur ein Transportmittel, es ist der Schlüssel zu unglaublichen Abenteuern und wird Dir mit der Zeit zum treuen Reisegefährten. Wohin, wie lange und mit wem entscheidest Du in jedem Moment selbst. Es ist Dir überlassen, ob Du ruhige Dörfer, belebte Großstädte oder die freie Wildnis erleben möchtest. Wie viele Kilometer Du am Tag fahren möchtest, kommt ganz auf Dich, Deine Lust, Deine Kondition und Deine Ausrüstung an. Generell können locker zwischen 40 und über 100 km zurück gelegt werden.

Wichtig ist beim Bikepacking nur eines – Das richtige Gepäck. Nachfolgend stellen wir Dir die perfekte Bikepacking Packliste vor, damit Du Dein großes Abenteuer zu hundert Prozent genießen kannst und auf keinen Fall das Gefühl bekommst, etwas vergessen zu haben.

Die perfekte Bikepacking Packliste

Wie schon erwähnt, bist Du beim Bikepacking vor allem auf Dich selbst gestellt, daher ist es natürlich essenziell, schlau, leicht und vorausschauend zu packen. Bevor Du Dich aber ans Packen machst, solltest Du Dir noch über ein paar Dinge bewusst werden:

  1. Wo will ich hin? Liegt Dein Reiseziel am Meer oder in den Bergen? Wie sind die klimatischen Verhältnisse vor Ort? Die Antworten auf diese Fragen sind sehr wichtig, um die richtigen Klamotten einzupacken.
  2. Bei welcher Jahreszeit bin ich hauptsächlich unterwegs? Diese Frage ist sehr entscheidend, bei der richtigen Auswahl Deiner Bikerkleidung und der Camping-Ausrüstung.
  3. Wie lange werde ich unterwegs sein? Für eine zwei-Tages-Tour benötigts Du nicht so viel Gepäck, wie für eine mehr-monatige Rundreise.
  4. Wo werde ich schlafen? Wirst du vorwiegend Wildcampen und brauchst somit die komplette Camping-Ausrüstung mit Zelt und Schlafsack oder hast Du eher vor, bei Freunden, in Hotels oder Hütten unterzukommen?
  5. Wie werde ich mich ernähren? Hast Du vor selbst zu kochen oder ziehst du es vor Einzukehren?

Diese fünf Fragen können Dir einen ersten Aufschluss darüber geben, welche Utensilien auf Deiner Bikepacking Packliste stehen sollten und worauf Du verzichten kannst. Generell gilt, dass Du beim Bikepacking eine kleine Grundausrüstung brauchst, die Du sowohl für längere Reisen als auch für kurze Trips benötigst. Es ist jedoch einfacher ein paar Tage auf gewisse Dinge zu verzichten, die Du aber über mehrere Wochen oder gar Monate nicht missen möchtest. Dies gilt zum Beispiel für eine Reiselektüre, die Ausstattung der Reiseapotheke und die tragbare Stromversorgung. Nachfolgend findest Du eine Bikepacking Packliste. Diese ist in die folgenden Kategorien unterteilt:

  • Kleidung
  • Fahrrad und Werkzeug
  • Ersatzteile und Reifen
  • Taschen
  • Camping
  • Kochen
  • Pflege & Gesundheit
  • Energieversorgung & Licht

Die richtigen Klamotten fürs Bikepacking

Packliste Klamotten
By skeeze on Pixabay *

Welche Kleidungsstücke auf Deiner Bikepacking Packliste stehen sollten, hängt sowohl von Deinem Reiseziel als auch von den klimatischen Gegebenheiten vor Ort und eventuell der Jahreszeit ab. Im Spätsommer, Herbst und natürlich im Winter kann es vor allem nachts kühl werden, somit sollte auch an die passende Schlafwäsche gedacht werden.

Wichtige Biker-Klamotten für Spätsommer, Herbst und Winter:

  • Spezielle Biker-Fleecejacken
  • lange Sportunterhosen
  • Leggings
  • Merinoshirts und Unterhemden
  • Fahrradsocken
  • Fahrradhandschuhe
  • Funktionsunterwäsche
  • warme Wintersolen für Wanderschuhe
  • Schlauchtuch

Vor allem in Deutschland kann es zu jeder Jahreszeit einmal ausgiebig regnen, daher sollten ein paar Regen-Basics auf jeden Fall auf der Bikepacking Packliste stehen.

Regenkleidung

  • Regenhose
  • Regenjacke / Fahrradjacke
  • Regenüberzug für Helm
  • Regenüberschuhe

Auch eine Warnweste ist auf einer Bikepacking-Reise ein nützlicher Begleiter, der vor allem bei der Dämmerung und Tunneldurchfahrten genutzt werden sollte.

Biker-Kleidung für einen Sommertrip

  • T-Shirt/Hemd
  • Zip-Off-Hose
  • leichtes Fleece
  • Badebekleidung (Badeanzug, Bikini und/oder Badeshorts)
  • Outdoor-Kappe
  • Outdoor Sandalen/leichte Schuhe

Vom Wetter unabhängig

  • Fahrradhelm
  • Sportbrille
  • Fahrradbrille
  • Fahrradschuhe
  • feste Wanderschuhe

Fahrrad & Werkzeug für die Packliste

Beim Packen des Fahrradzubehörs und des Werkzeuges solltest Du beachten, ob Du vor hast, Dein Bike vorwiegend selbst zu reparieren und ob Du eher in Städten, kleinen Dörfern oder der Wildnis, also fernab von jeglichen Fahrrad-Läden, unterwegs bist.
Es gilt jedoch, Standard-Reparaturen jeder Zeit selbst durchführen zu können. Es sollte vermieden werden, zu viele Werkzeuge, die nur selten benötigt werden und zu viel Gewicht und Volumen haben, mit zu schleppen.

Fahrradzubehör

  • Tacho
  • Gepäckträger
  • Lowrider
  • Trinkflaschen/-Halter
  • Luftpumpe
  • Schloss

Werkzeug

  • Multitool (absolut zu empfehlen)
  • Speichenspanner
  • Reparaturwerkzeug
  • Reifendruckmesser
  • Reifenheber

Nicht unbedingt notwendig:

  • Maulschlüssel oder Zangenschlüssel Knippex
  • Ritzelabzieher
  • Kurbelabzieher

Ersatzteile und Reifen fürs Bikepacking

Für die Ersatzteile und die Reifen gilt eine ähnliche Regel, wie für das mitzunehmende Werkzeug. Es ist vor allem darauf zu achten, wo der Backpacking-Trip hinführt, um sicher zu sein, welche Ersatzteile auf die Bikepacking Packliste gehören. Solltest Du nicht mit einen Standardrad also keinem Cross, Mountain, Gravel- oder All Road Bike sondern mit einem Liegerad oder Tandem unterwegs sein, dann solltest Du unbedingt prüfen, welche schwer zu bekommenden Spezialersatzteile Du mitnehmen musst.

Die richtigen Ersatzteile

  • Schlauch
  • passende Speichen
  • Brems-, Schaltzug
  • Schraubenauswahl

Optional, im Falle, dass Du fernab von Fahrradläden radelst:

  • Mantel
  • Ketten
  • Ritzel oder Kettenblätter, bei sehr weiten Strecken
  • eventuell Ersatzteilpakete postlagernd

Effizientes Packen mit den richtigen Taschen

Je nach dem, wo Deine Tour hinführt, solltest Du alles Notwendige dabei haben. Generell gilt, lieber etwas mehr mit zunehmen, was Du gegebenenfalls unterwegs noch los werden kannst. Auf der anderen Seite, empfiehlt es sich, noch etwas Platz in den Taschen zu lassen, so dass Du tägliche Proviant-Einkäufe verstauen kannst. Auch dies ist natürlich davon abhängig, ob Du Dich eher in der Zivilisation oder der Wildnis aufhalten wirst. Ein zusätzlicher Flaschenhalter, kann Dir beim Milch-, Saft- oder Weineinkauf in einer Stadt helfen oder ein guter Wasservorrat weit draußen sein. Das wichtigste Kriterium für Fahrradtaschen ist, dass sie absolut wasserfest sind.

Fahrradtaschen

  • Vorderradtaschen
  • Hinterradtaschen
  • Lenkertasche
  • wasserdichte Schutzhüllen für Handy und Wertsachen

Optional für mehr Ordnung:

  • Flachbeutel und Packsäcke für Ordnung in den Packtaschen
  • evtl. Anhänger & große Packtasche (je nach Straßenbedingungen und Reisebedürfnissen)

Bikepacking & Camping

Bikepacking Packliste Camping
Photo by Emmanuel Maceda on Unsplash *

Hast Du Dich dazu entschieden, auf deiner Abenteuer-Reise zu Campen, dann sollten ein paar wichtige Camping-Utensilien auf deiner Bikepacking Packliste stehen. Bei der Camping-Ausrüstung sollte nicht unbedingt gespart werden, es ist aber hilfreich auf ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis zu achten. In vielen Outdoor-Läden gibt es leichte aber warme Schlafsäcke. Auch Zelte und Isomatten sollten so klein und leicht, wie möglich sein. Bist Du über mehrere Monate unterwegs, ist es also möglich, dass du mehrere Klimawechsel miterlebst, ist es sehr hilfreich einen Leichtschlafsack dabei zu haben.

Die richtige Camping-Ausrüstung

  • Zelt
  • Zeltunterlage
  • Reparaturkit fürs Zelt
  • Isomatte
  • Reparaturkit für die Isomatte
  • Kopfkissen
  • Schlafsack
  • Dünnes Inlay für Schlafsack aus Seide oder dünner Baumwolle

Bikepacking & Kochen

Hast Du Dich dazu entschieden, selbst zu kochen, solltest Du ein paar wichtige Koch-Utensilien auf deiner Bikerpacking Packliste zu stehen haben. Du kannst Dich entweder für einen Gas- oder Multifuelbrenner entscheiden.

Das richtige Kochzubehör

  • Kocher oder Brenner mit Campingkocher Zubehör
  • Brennstoff
  • Windschutz für Kocher
  • Camping- Kochgeschirr (2 Kochtöpfe, 1 Pfanne)
  • Multitool mit Dosen-, Flaschenöffner, Korkenzieher usw.
  • Besteck
  • Taschenmesser
  • Müslischüssel, tiefer Teller
  • Becher

Pflege & Gesundheit

Je nach Dem, in welcher Jahreszeit, zu welchen klimatischen Gegebenheiten und in welchem Gebiet deine Backpacking-Reise statt findet, sollten ein paar wichtige Pflege- und Gesundheitsprodukte auf Deiner Backpacking Packliste stehen.

Wichtige Hygiene-Artikel

  • Kulturbeutel
  • Reisehandtuch (es gibt spezielle und kleine Schnell-trocken-Handtücher in Outdoor-Läden)
  • Sonnencreme
  • eventuell Insektenschutz
  • Wäscheleine & -klammern
  • Wassersack mit Duschadapter (falls außerhalb von Campingplätzen gezeltet wird)
  • Shampoo/Duschgel (je nach dem ökologisch abbaubar, wenn man sich viel in der Wildnis aufhält und keine Spuren hinterlassen möchte)

Auf jede Fahrradtour sollte eine Reiseapotheke mitgenommen werden. Um deren Inhalt genau festzulegen, ist es ratsam vor der Fahrradtour einen kleinen ärztlichen Check zu machen, so gehst du auf Nummer sicher, dass Du in der richtigen Kondition für eine Fahrradreise bist.

Reiseapotheke

  • Pflaster
  • Verband
  • Jod und Wundsalbe
  • Schmerztabletten
  • Zeckenzange
  • Kohletabletten
  • Brandsalbe
  • Impfausweis mit Information über Blutgruppe

Energieversorgung und Licht

Fahrradbeleuchtung
Photo by Thomas Jarrand on Unsplash *

Auf einer Bikepacking-Tour solltest Du Dich darauf vorbereiten, auch einmal ein paar Tage ohne eine Steckdose auszukommen. Dafür sollten vor allem Solarladegeräte und externe Akkuladegeräte auf Deiner Bikepacking Packliste stehen. Universalladegeräte können für alle möglichen Akkus von Smartphone, Navi, Kameraakkus oder Lampen funktionieren.

Die wichtigsten Reise-Geräte auf einen Blick

  • Stirnlampe
  • Outdoor Feuerzeuganzünder
  • Ladegeräte und Batterien
  • Steckadapter
  • Solarladegerät
  • Universalladegerät

Richtig packen beim Bikepacking

Wenn Du erst einmal festgelegt hast, welche Dinge auf deine Bikepacking Packliste kommen, ist der nächste Schritt all dies Dinge sicher und geschickt zu verstauen. So ist es möglich, weiterhin ohne Probleme zu fahren und Du kannst auch bei Regen genau den Gegenstand finden, den Du brauchst, ohne vorher das halbe Gepäck zu durchwühlen.

Um wirklich sicher zu fahren, kannst Du Dich an den Angaben der Gepäck- oder Fahrrad-Hersteller oder der Bedienungsanleitung orientieren. Denn nicht nur für eine gelungene Bikepacking-Tour, auch für die Versicherung gilt, dass das zulässige Gesamtgewicht des Fahrrads, also des Bikes plus Gepäck und Fahrer, nicht überschritten werden darf. Zur Kontrolle kannst Du Dich nach dem Packen auf eine Waage stellen und das bepackte Bike anheben.

Auch der Gepäckträger und der Lowrider am Vorderrad, falls vorhanden, sollten nicht überbelastet werden. Die maximale Höchstbelastung eines Gepäckträgers liegen im Normalfall zwischen 20 und 40 kg, dies kann durch einen Aufdruck am Gepäckträger überprüft werden.

Reisen mit Lowrider

Einen Lowrider mit den entsprechenden Taschen zu benutzen, lohnt sich sowohl bei großem Reisegepäck als auch bei kleinen Gepäckstücken. Generell gilt dabei, dass das Bike sicher und ausgeglichen läuft, wenn das Gewicht auf ca. einem Drittel vorne und Zweidritteln hinten verteilt ist. Um ausgewogen zu fahren und das Bike ruhig steuern zu können, sollte die Last auf die Höhe der Radachsen konzentriert werden, dies erhöht die Sicherheit in Kurven und beim Bremsen. Lowrider sollten nicht mehr als 5 kg pro Tasche mitführen.

Sehr zu empfehlen sind wasserdichte Fahrrad-Gepäcktaschen mit Aufhängesystemen. Der Haken der Tasche sollte zum Durchmesser der Trägerstreben passen. Normalerweise werden Ausgleichshülsen mit geliefert, diese verhindern, dass die beladene Tasche zum Wackeln kommt.

Reisen mit einem Fahrradanhänger

Wer eine längere Bikepacking-Reise plant und bemerkt, viel Gepäck zu benötigen, dem kann ein Reiseanhänger helfen*. Damit der Fahrspaß garantiert ist und die Sicherheitsmaßnahmen nicht überschritten werden, sollten höchstens 25 kg Gepäck im hügeligen Gelände mitgeführt werden. Das mitführen eines Anhängers verlangt den Bremsen viel ab, somit müssen die Beläge und Einstellungen in besten Konditionen sein.

Beliebte Bikepacking Set ups

Es gibt viele Bikebag Hersteller, einer der beliebtesten ist auf jeden Fall Ortlieb. Nachfolgend eine komplettes Biker Set up für eine längere Bikepacker-Tour:

Tipp: Auch ein Blick auf Apidura Bikepacking Taschen lohnt sich auf jeden Fall.

– Ralf von FBN

Welches Bike ist für Bikepacking geeignet?

Bikepacking Gravel Setup
Photo by Amelie & Niklas Ohlrogge on Unsplash *

Wer vorwiegend die frei Wildbahn mit ihren steinigen und wurzeligen Wald- und Feldwegen genießen möchte, dem ist ein Mountainbike, Cross- oder Reiserad* zu empfehlen. Wem jedoch noch nicht ganz klar ist, wohin ihn diese Bikepacking-Tour führen wird, der sollte sich eventuell für ein Gravelbike entscheiden*. Wie der englische Name „Gravel“ schon verrät, ist es ein Rad, das sich vor allem für Schotter und Kies eignet. Es ist also auch eine Art Crosser, jedoch orientiert sich dieses All Road Bike auch am Rennrad und hat somit einen Rennlenker und eine etwas sportlichere Sitzposition. Durch die komfortable Geometrie des Gravelbikes oder Road Plus Bikes werden vor allem Langstrecken-Fahrten zu einem angenehmen Genuss.

Die schönsten Fahrradtouren & Routen für Bikepacking in Deutschland

Welche Fahrrad Route die schönste oder beste ist, ist natürlich typ-abhängig. Auf der einen Seite kommt es ganz darauf an, was Du wirklich suchst (viele km am Tag, Höhenmeter oder abenteuerliche Off-road-Strecken) und ob Du eher ein Anfänger bist oder schon zu den Biker-Experten gehörst. Nachfolgend findest Du ein paar interessante Bikepacking-Routen:

1. Der Ostseeküstenradweg
Der 1095 km lange Ostseeküstenradweg ist in zwei Tourenabschnitte eingeteilt. Er führt von Flensburg nach Lübeck und von Lübeck nach Usedom. Dieser wundervolle und vorwiegend flache und asphaltierte Radweg führt stets am Meer entlang. Auf dieser Reise wird vorbei an Deichen, kleinen nordischen Dörfern und Stränden geradelt.

2. Der Weserradweg
Der knapp 500 km lange Wanderradweg führt entlang der Weser bis an die Nordsee. Er führt vorbei an zahlreichen Burgen, Schlössern und historischen Städten wie Hameln und dem Unesco-Welterbe-Rathaus in der mittelalterlichen Altstadt Bremens.

3. Der Elberadweg
Der insgesamt 1220 km lange Elberadweg, von dem 860 km in Deutschland liegen, gilt als der beliebteste Radweg des Landes und führt entlang der Elbe. Er führt in Deutschland durch sieben Bundesländer.

Bikepacking Events in Deutschland

  • Das Grenzsteintrophy ist eine ca. 1250 km langes Bikepacking-Event mit 18.000 Höhenmetern. Hier fahren die Bikepacker auf Asphalt, Forst- und Waldwegen.
  • Das Bikepacking Trans Germany ist ein 1652 km langes Mountainbike-Rennen mit rund 20.000 Höhenmetern.
  • Das Candy B Graveler ist eine 640 km lange Bikepacking-Tour die vom Frankfurter Flughafen bis nach Berlin führt.

Bikepacking ist eine wunderbare Art, die Welt zu entdecken. Diese Bikepacking Packliste und die weiteren Biker-Tipps sollen Dir dabei helfen, Deine Bikepacking-Tour zu einem unvergesslichen Abenteuer werden zu lassen.

Text by Saskia Marroquin – Textbroker.de